Fundraising für Care Pakete

An dieser Stelle sei zuerst den vielen Spendern gedankt, die es ermöglicht haben, dass mog61 Miteinander ohne Grenzen e.V. die ersten 300 Corona Care Pakete befüllen und inzwischen auch verteilen konnte. Ohne ihre Hilfe – und viele Gewerbetreibende, Geschäfte, Drogeriemärkte oder Handelsketten haben uns großzügig unterstützt – hätten wir selbst niemals helfen können. Eine aktuelle Liste der verschiedenen Sponsoren und eine zusammenfassende Darstellung des ganzen Projekts findet sich hier. Hier wollen wir nun etwas ausführlicher erzählen, wie es gelang, die … Weiterlesen

Sperrgutmarkt am Südstern

Am Samstag, 19. September 2020, von 12 bis 17 Uhr findet am Südstern ein Sperrgutmarkt statt. Er wurde kurzfristig genehmigt und wir sind wieder dabei! Sperrgutmärkte sind gut für die Umwelt und das Stadtbild, weil sie mithelfen, willde, illegale Lagerung von Sperrgut und Müll im öffentlichen Raum zu vermeiden. Daher unterstützen wir seit Jahren die vom Nachbarschaftshaus Urbanstraße (NHU) organisierten Sperrgutmärkte am Südstern. Beim Sperrgutmarkt am Südstern kann am Samstag, 19. September 2020, von 12-17 Uhr wieder gut erhaltener Hausrat … Weiterlesen

Wir lieben unsere Stockrosen!

Wir mögen alle unsere Blumen, aber unsere Stockrosen (Alcea rosea) haben wir am allerliebsten. Es begann vor Jahren mit ein paar weißen und gelben am Eingang zur U-Bahn. Vergangenen Sommer haben wir sie wiederentdeckt, gepflegt und vermehrt, dazu zwei wunderschöne rote Stockrosen an der Zossener Straße adoptiert, die mittlerweile schier bis in den Himmel wachsen, haben kiloweise Samen an der Gedenkbibliothek eingesammelt, ausgesät – und jetzt wachsen sie überall und blühen, blühen, blühen. Wie man hört, inzwischen auch vor der … Weiterlesen

13. KulturInklusionsStammtisch

Der KulturInklusionsStammtisch – KIS –  Berlin lebt noch und macht weiter. Was sonst! Unser nächster Stammtisch findet am Donnerstag, 3. September 2020, von 19 bis 21 Uhr statt. Es ist inzwischen schon das dreizehnte Mal, dass wir uns treffen. Bei einem Grillfest im Garten in Pankow mit Gästen und Kooperationspartner*innen des Fachgebiets Inklusion (Handiclapped, Lebenshilfe, Dynamis Berlin, Kulturleben Berlin, Zukunftssicherung Berlin e.V. etc.) geht es darum, Inklusion während der Corona-Krise voranzutreiben und zu managen. Wegen Corona werden wir im Freien … Weiterlesen

Masken für Geflüchtete

Am Eingang des riesigen, sechsetagigen Plattenbaus kommen sie einem entgegen – die Kinder. In der Gemeinschaftsunterkunft in der Storkower Straße 118 im Prenzlauer Berg wohnen vor allem Familien und ein Drittel der mehr als 400 Bewohner*innen sind Kinder. „Fast jedes Kind kann relativ gut Deutsch“, berichtet Einrichtungsleiter Ingo Büchner-Ferner. Und dann sagt er noch: „Wir sind relativ bunt aufgestellt. Wichtig ist vor allem ein respektvoller Umgang miteinander.“ Im Juli hat mog61 Miteinander ohne Grenzen e.V. hier 450 selbstgenähte Mund-Nasen-Masken verteilt. … Weiterlesen

Was fliegt denn da?

Diesen Sommer hat mog61 viel Zeit an den vom Verein betreuten Plantagen am U-Bahnhof Gneisenaustraße verbracht. Da musste lästiges Unkraut entfernt, nachgesät, nachgepflanzt, der Boden aufgelockert oder einfach nur blöder Müll weggebracht werden. Und natürlich tonnenweise Wasser zum Gießen herangeschafft. Dabei hat der Gärtner irgendwann gemerkt: Er ist nicht allein! Es waren Gäste da, fliegende Gäste vorzugsweise. Damit sind wir bei den Wildbienen, denen die bunten Blumen schließlich beim Überleben in der Großstadt helfen sollen. Aber zunächst wollen wir in … Weiterlesen

Was blüht denn da?

Als mog61 das letzten Mal zu einem Spaziergang auf den vom Verein gehegten Plantagen einlud, war es Ende April und es bedurfte schon profunder Kenntnisse, um die sich schüchtern entfaltende Rosette einer Königskerze von einem prosaischen Salatkopf zu unterscheiden. Damals war alles noch ziemlich klein und bestenfalls ein wenig grün. Inzwischen ist der Juni vorbei, wir sind um einige Erfahrungen und viele Arbeitsstunden reicher – aber es blüht! Links zum Beispiel eine Kartäuser-Nelke (welche manche zu Unrecht für eine Gras- … Weiterlesen

„Es tut uns allen gut!“

Seit mehr als einem Monat näht eine zwölfköpfige Gruppe um die Schneiderin Marianne behelfsmäßige Mund-Nasen-Masken aus Baumwollstoff. An die 1000 Stück sollen es werden, das Design wurde bereits von Kennern gelobt. Wir haben die Masken-Werkstatt von mog61 besucht. Ein heller Raum mit drei Nähmaschinen. Wir treffen Marianne, Simone, Antonia und Vera. Wie kamt ihr überhaupt auf die Idee mit den Masken? Marianne: Wir haben ja alle Corona mitbekommen, dass die Masken überall knapp waren. Ich hatte das in meiner Werkstatt … Weiterlesen

1 2 3 4 11
Skip to content