EinTopf für alle!

Der Winter schlägt derzeit mit voller Härte zu. Seit längerer Zeit gibt es in Berlin wieder eine geschlossene Schneedecke, es herrscht Dauerfrost, nachts liegen die Temperaturen bei minus 15 Grad. Laut Wetterbericht soll das auch noch eine ganze Weile so bleiben. Was für Lebensbedingungen für obdachlose Menschen, die kein Dach über dem Kopf haben! Manche hausen draußen in improvisierten Zelten und nicht alle haben für die eiskalten Nächte wenigstens ein provisorisches Obdach gefunden. Der gemeinnützige Verein mog61 Miteinander ohne Grenzen … Weiterlesen

Wanderfreizeit in Thüringen

Eines der zentralen Anliegen des gemeinnützigen Vereins mog61 Miteinander ohne Grenzen e.V. ist die Inklusion und die Förderung der Teilhabe von Menschen mit Behinderung. Dazu haben wir ein Projekt gestartet mit dem Titel “Inklusiv unterwegs”. Dabei geht es darum, ungefähr einmal im Jahr Menschen mit Einschränkungen bei Bewegungen oder Reisen im öffentlichen Raum zu unterstützen, besonders auch im Urlaub oder in ihrer Freizeit. Als dritte Teilnehmerin an Inklusiv unterwegs konnten wir jetzt Nesreen begrüßen. Die junge Frau ist in Berlin … Weiterlesen

Mit den besten Wünschen für das Neue Jahr!

mog61 Miteinander ohne Grenzen e.V. blickt zurück und voller Hoffnung auf 2021 Der gemeinnützige Verein mog61 Miteinander ohne Grenzen e.V. wünscht allen ein glückliches, erfolgreiches und vor allem gesundes Jahr 2021 und bedankt sich bei allen, die uns im vergangenen Jahr unterstützt haben – sei es finanziell, materiell, mit tatkräftigem Engagement oder durch Zuspruch und moralischen Rückhalt. Sie alle haben dazu beigetragen, dass mog61 e.V. trotz Corona-Pandemie und den damit verbundenen Herausforderungen alles in allem auf ein sehr erfolgreiches Jahr … Weiterlesen

Für Obdachlose und Bedürftige

Wer kein Dach über dem Kopf besitzt und auf der Straße leben muss, hat es im Winter besonders schwer. Obdachlose und Bedürftige leiden ohnehin mehr als andere unter der Corona-Pandemie. Schon während des Sommers hatte der gemeinnützige Verein mog61 Miteinander ohne Grenzen e.V. 300 Corona Care Pakete verschenkt. Weil es im Winter ja nicht besser, sondern eher schlimmer wird, haben wir beschlossen, diese Aktion unter dem Namen Corona Winter Care Pakete fortzusetzen. Wieder hat mog61 e.V. bei Herstellern, Ladenketten, Gewerbetreibenden, … Weiterlesen

400 Taschen gegen Corona

Dieses Foto gefällt uns am besten – weil es so bunt und so fröhlich ist. Es entstand in unserem Lager in der Gitschiner Straße 15 und zeigt (v. li.) Marie, Martina, Katja und Marianne, wie sie gerade die wunderbaren Stricksachen sichten, welche die Frauen von Helfen WOLLEn uns überlassen haben. Mützen, Schals, Socken – alle bestimmt für die mehr als 400 Corona Winter Care Pakete, die der gemeinnützige Verein mog61 Miteinander ohne Grenzen e.V. inzwischen an Obdachlose, Bedürftige und Geflüchtete … Weiterlesen

Free Jazz im Zeichen der Inklusion

Anlässlich des Europäischen Protesttags zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai veranstaltet der gemeinnützige Verein mog61 Miteinander ohne Grenzen e.V., kurz mog61 e.V., traditionell einen Tag der Inklusion in Form eines Jazzkonzertes mit hochkarätigen Vertreterinnen der Jazz- und Free Jazz-Szene. Dieses Jahr hätte die Veranstaltung eigentlich am 2. Mai stattfinden sollen und die Besucher*innen hätte ein Konzert der absoluten Superlative erwartet – mit Aki Takase, Alexander von Schlippenbach, Rudi Mahall, Anna Kaluza, Christof Thewes und vielen anderen großen … Weiterlesen

Ein Akt der Höflichkeit

Diese Geschichte reicht schon ein ganzes Jahr zurück. Damals entdeckten Mitglieder von mog61 ihr Herz für die Friedhöfe am Halleschen Tor. Von neuem, muss man eigentlich sagen. Denn natürlich kennen wir diese wunderbaren Friedhöfe mit ihren großen, alten Bäumen, den alten Gräbern und ihren Mausoleen mitten im vierspurig strömenden Autoverkehr. Aber es ist noch etwas anderes, wenn man sich wirklich Zeit nimmt, in aller Ruhe auf eine Bank setzt und allmählich ein Auge für das bunte, vielfältige Leben um einen … Weiterlesen

Helfen WOLLEn hilft!

Ja, da stehen jetzt also diese vier Säcke im Innenhof des Zentrums gegen Ausgrenzung und Armut in der Gitschiner Straße 15. Es sind keine gewöhnlichen Säcke, das sieht man auf den ersten Blick. Sie sind voller wunderbarer, bunter, warmer Wollsachen – ein paar davon liegen ja auf dem Tisch ausgebreitet. Und zwar sind es genau 200 Mützen, 150 Socken, 50 Handschuhe und 40 Schals, alle handgestrickt. Und diese schönen Stricksachen sind ein Geschenk von Helfen WOLLEn (rechts: Petra) an mog61 … Weiterlesen

1 2 3 4 12
Skip to content