Akona spielt am Freitag, 22. Oktober, im Nachbarschaftshaus!

Populäre Lieder mit Rixdorfer Charme aus Neukölln   Akona aus Neukölln spielt bekannte und beliebte Lieder! Wann? Freitag, 22. Oktober 2021, 16 Uhr bis 18 Uhr Wo? Nachbarschaftshaus, Urbanstraße 21, 10961 Berlin Mit Kaffee, Kuchen und einer warme Suppe für alle. Das Konzert ist ohne Eintritt. Es gibt einen Fahrstuhl. Es gilt die 3-G Regel. Die 3-G Regel bedeutet: Man muss beweisen: Ich bin geimpft. Ich bin genesen. ODER: Ich bin negativ getestet.     Akona ist eine inklusive Band. Also … Weiterlesen

Von Hoffnung, Widerstand und gegen das Vergessen 

Der Kreuzberger Männerchor präsentiert am Freitag, 8. Oktober, ab 19 Uhr im Nachbarschaftshaus in der Urbanstraße Klassiker des Freiheitskampfes, Lieder aus der Arbeiterkampf-Bewegung, Partisanenlieder und andere Lieder gegen Unterdrückung – von Chile bis Russland, von Irland bis Italien. Alle Stücke werden in Originalsprache und mehrstimmig gesungen. Der KMC wurde vor 5 Jahren – entgegen dem allgemeinen Trend – als typisch reiner Männerchor gegründet mit einem Repertoire, das sich absichtlich auf Arbeiter-, Partisanen- und Widerstandslieder konzentriert. Diese reine Männersache ist keine … Weiterlesen

Wahlprüfsteine von mog61

Am 26. September 2021 wird gewählt – nicht nur der Bundestag, auch das Berliner Abgeordnetenhaus, die Bezirksparlamente und außerdem wird über den Volksentscheid “Deutsche Wohnen & Co. enteignen” abgestimmt. Der gemeinnützige Verein mog61 Miteinander ohne Grenzen e.V. hat sich im Kiez rund um die Gneisenaustraße in Kreuzberg 61 ausführlich umgehört, was Bewohner:innen von ihren Abgeordneten wissen wollen. Daraus sind sieben Wahlprüfsteine zu den Themen Klimawandel, Wohnen, Verkehr, Inklusion, Wahlrecht, zum Verhältnis zwischen Bürger:innen und Politik und zur Covid-19-Pandemie entstanden. Der … Weiterlesen

Sperrgutmarkt am Südstern

Am Samstag, 18. September 2021, von 12 bis 17 Uhr findet am Südstern ein Sperrgutmarkt statt. Das hat schon eine lange Tradition und auch in diesem Jahr ist mog61 Miteinander ohne Grenzen e.V. wieder dabei! Sperrgutmärkte sind gut für die Umwelt und das Stadtbild, weil sie mithelfen, willde, illegale Lagerung von Sperrgut und Müll im öffentlichen Raum zu vermeiden. Außerdem ist es ein Tauschmarkt: Wer etwas brauchen kann, nimmt es einfach mit. Daher unterstützen wir seit Jahren die vom Nachbarschaftshaus … Weiterlesen

Das Sprechende Blumenbeet

Der gemeinnützige Verein mog61 Miteinander ohne Grenzen e.V. ist bekannt dafür, dass er sich immer wieder etwas Neues einfallen lässt. Diesmal hatten wir eine ganz besondere Idee. Wir kümmern uns, wie sich inzwischen herumgesprochen hat, um einige Blumenbeete rund um den U-Bahnhof Gneisenaustraße. Für uns und für die Blumen ist das ein harter Job. Seitdem der Ost-Zugang zur U-Bahn wieder geöffnet ist, häuft sich auf dem Beeten der Müll. Pizzaverpackungen, Flaschen, Kronkorken, Zigarettenschachteln, Mund-Nasen-Masken, Servietten, Taschentücher. Blumen werden abgerissen oder … Weiterlesen

Herzlich willkommen zu unserem Grillfest am 4. September!

Der gemeinnützige Verein mog61 Miteinander ohne Grenzen e.V. wurde vor mittlerweile zehn Jahren im April 2011 als Initiative von Kiezbewohner:innen in der Cantina Orange gegründet. Ziel war und ist es, unseren Kiez um die Mittenwalder Straße in Kreuzberg attraktiver zu machen, die interkulturelle Vielfalt zu fördern und Menschen die Möglichkeit geben, sich zu treffen, Erfahrungen auszutauschen und sich gegenseitig zu helfen. Leider können wir nicht auf unserem traditionellen Straßenfest Anfang September zusammen mit euch Geburtstag feiern. Wegen der Corona-Pandemie muss … Weiterlesen

Noch mehr EinTopf

mog61 kocht am 3. September bei der Kiezwoche Kreuzberg Als es Anfang Februar dieses Jahres richtig kalt wurde, hat der gemeinnützige Verein mog61 Miteinander ohne Grenzen e.V. sechs Wochen lang für Obdachlose und Bedürftige Menschen heiße Suppe gekocht. Das Projekt nannte sich “EinTopf für alle!” und hat uns sehr geprägt. Wir arbeiten seither eng mit der “Radtour für obdachlose Menschen” zusammen, wir haben intensiven Kontakt zu Obdachlosen Menschen nicht nur am Hermannplatz und verteilen FFP2-Masken und Hygieneartikel. Unter dem Titel … Weiterlesen

Schaut her, wie schön sie sind!

Wir lieben den Klatschmohn, wir lieben den Rittersporn, die Lupinen und neuerdings auch die Nickende Distel. Aber am meisten liebt mog61 Miteinander ohne Grenzen e.V. doch die Stockrosen. Es sind wunderschöne Blumen, die zu allem, was an einer Großstadt vielleicht hässlich, heruntergekommen und nervig erscheinen mag, im Sommer einen sehr entspannten, bunten Kontrapunkt setzen. Unser Verein betreut an der Gneisenaustraße mehrere Beete, davon sind zwei nur für Stockrosen bestimmt. Ihre Zukunft ist ungewiss, weil Gerüchten zufolge umfangreiche Bauarbeiten an der … Weiterlesen

1 2 3 4 15
Skip to content