Wir von der Straße

Marie Hoepfner ist Vorsitzende von mog61 Miteinander ohne Grenzen e.V. und nimmt uns in diesem von ihr selbst gedrehten Film mit zum Hermannpatz an der Grenze von Kreuzberg und Neukölln. Dort versorgen Freunde von der Radtour für obdachlose Menschen Hilfsbedürftige von Donnerstag bis Sonntag vor allem abends mit Essen und Getränken. mog61 selbst verteilt am Hermannplatz regelmäßig FFP2-Schutzmasken, warme Decken, Toilettenpapier und andere Hygieneartikel im Rahmen unserer Aktion FFP2-Masken für alle. Der Verein ist Teil des Aktionsbündnisses Solidarisches Kreuzberg, für … Weiterlesen

Wir zeigen Gesicht!

Auch in diesem Jahr wollen wir am 5. Mai, dem Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung, ein deutliches Zeichen für Inklusion setzen. Wegen der Corona-Pandemie geht das leider nicht mit realem Publikum. Stattdessen veranstalten wir am Mittwoch, 5. Mai 2021  von 19:00 bis 20:30 Uhr ein Online-Gespräch (Livestream) mit dem Titel   Wir zeigen Gesicht! Menschen mit Einschränkungen kommen zu Wort   Dabei stellen wir vier ganz besondere Menschen vor, die von ihren persönlichen Erlebnissen berichten und miteinander … Weiterlesen

“Hallo, das bin ich!”

Am 5. Mai 2021 jährt sich der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Der Verein mog61 Miteinander ohne Grenzen e.V. aus Berlin-Kreuzberg begeht diesen Tag jedes Jahr mit einer Reihe von Veranstaltungen, bei denen wir Menschen mit Einschränkungen ausdrücklich einbeziehen. Das Motto der “Aktion Mensch” lautet in diesem Jahr: „Ob in der Politik oder in privaten Belangen – Menschen mit Behinderung wissen selbst am besten, was ihnen wichtig ist und was sie für ein selbstbestimmtes Leben brauchen!“ Es … Weiterlesen

FFP2-Masken für alle!

Der gemeinnützige Verein mog61 Miteinander ohne Grenzen e.V. hat am Karfreitag, 2. April, ab 18 Uhr am Hermannplatz insgesamt 200 FFP2-Masken an obdachlose Menschen verteilt. Solange der Vorrat reichte, bekam jeder oder jede Bedürftige fünf Stück davon und sie waren selbstverständlich kostenlos. Diese Masken gehörten zu den insgesamt 1,6 Millionen Schutzmasken, die der Berliner Senat vor wenigen Tagen für Menschen mit geringem Einkommen als Schutz vor der Corona-Pandemie zur Verfügung gestellt hat. Wir hatten bereits in den beiden Wochen davor … Weiterlesen

Grüner Gründonnerstag

Der Winter ist vorbei! Die Sonnenblume links stammt noch aus dem vergangenen Jahr, aber auch 2021 will sich mog61 Miteinander ohne Grenzen e.V. wieder um einige Beete rund um den U-Bahnhof Gneisenaustraße kümmern. Das sind vor allem unsere schönen Stockrosen, aber auch Kartäusernelken, Wiesensalbei, Königskerzen, Natternkopf und andere Leckerbissen für Bienen und Hummeln. Wenn alles gut geht, müssten in diesem Sommer erstmals die wunderschönen Nickenden Disteln blühen, die wir letzten Sommer gesät haben, außerdem hoffen wir auf Grasnelken, Pechnelken und … Weiterlesen

Fest der Inklusion

Es ist ein ganz besonderer Tag. Der 5. Mai erinnert nicht nur an die Gründung des Europarates im Jahr 1949, er ist auch der europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Jedes Jahr erinnern Initiativen und Organisationen mit vielfältigen Aktionen daran. Der gemeinnützige Verein mog61 Miteinander ohne Grenzen e.V. veranstaltet dazu – neben anderen Aktivitäten – schon traditionell ein Fest und einen Tag der Inklusion mit einem hochkarätigen Jazzkonzert. Im vergangenen Jahr musste das Konzert mit prominenten Vertreter*innen der … Weiterlesen

EinTopf für alle!

Der Winter schlägt derzeit mit voller Härte zu. Seit längerer Zeit gibt es in Berlin wieder eine geschlossene Schneedecke, es herrscht Dauerfrost, nachts liegen die Temperaturen bei minus 15 Grad. Laut Wetterbericht soll das auch noch eine ganze Weile so bleiben. Was für Lebensbedingungen für obdachlose Menschen, die kein Dach über dem Kopf haben! Manche hausen draußen in improvisierten Zelten und nicht alle haben für die eiskalten Nächte wenigstens ein provisorisches Obdach gefunden. Der gemeinnützige Verein mog61 Miteinander ohne Grenzen … Weiterlesen

Mahnwache am Roten Rathaus

Ein weitgespanntes Bündnis hat am 29. / 30. Januar 2021 vor dem Roten Rathaus in Berlin die mittlerweile dritte Mahnwache gegen Obdachlosigkeit veranstaltet. Ziel war es, für die Sorgen und Nöte von Obdachlosen – besonders im Winter – zu sensibilisieren sowie Forderungen für einen Soforthilfeplan vorzubringen. Beteiligt hat sich auch das “Aktionsbündnis Solidarisches Kreuzberg”, das sich zu Beginn des zweiten Corona-Lockdowns im Novenber 2020 gegründet hatte. Für das Aktionsbündnis erklärte Marie Hoepfner von mog61 Miteinander ohne Grenzen e.V.: Wir solidarisieren … Weiterlesen

1 2 3 4 5 15
Skip to content