Texte ohne Grenzen!

Einander zuhören- miteinander reden- voneinander lernen!

 

Unter dem Motto „Texte ohne Grenzen „veranstaltet der gemeinnützige Verein

„mog 61 Mittenwalder ohne Grenzen“ e.V. im Rahmen des 10. bundesweiten Vorlesetags

einen abwechslungsreichen Vorleseabend.

 

Mit der Teilnahme an diesem deutschlandweiten Vorlesefest möchte der Verein durch den Zusammenschluss von Menschen verschiedener Kulturen, verschiedener sozialer Herkunft und verschiedener Altersklassen, mit und ohne Behinderung ein Zeichen für die Unterstützung des Toleranz- und Antidiskriminierungsgedankens setzen.

 

Der Abend widmet sich dem Thema „Grenzen“, die sowohl sozialer, ethnischer, körperlicher, psychischer und geistiger sowie sprachlicher Natur sein können und mit denen sich die Lesebeiträge in den unterschiedlichsten Aspekten beschäftigen.

 

Die Darbietungen umfassen Texte in Blindenschrift vorgetragen von Blinden Menschen, Gedichte in japanischer Haiku-Form, Auszüge aus den Werken bekannter Autoren wie auch selbstverfasste Texte die von den jeweiligen Autoren präsentiert werden. Kommunikation und Austausch über die Texte seitens des Publikums sollen dabei nicht zu kurz kommen. Unterstützung bekommt der Verein von einer prominenten Vorleserin.

 

Die Veranstaltung ist kostenlos und findet am 15 November 2013 von 19h30 bis 21h30

in dem K-Salon in der Bergmannstraße 54,10961 Berlin statt.

Für weitere Fragen stehen wir gern zur Verfügung unter info@mog61.de

 

MH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.