Mehr Grün! Mehr Farbe! Mehr Miteinander!

 

Zur Verbesserung des Wohn- und Sozialumfelds hat der Verein neben der „Künstlerischen Aktion Kreuzberg Kids“ mit weiteren Aktionen begonnen:

  1. Baumscheiben-Bepflanzung

Die Aktion läuft unter dem Motto „Mehr Grün“ und soll die teilweise verwahrlosten und unschönen Baumscheiben der Mittenwalder Straße und Umgebung in einen optisch besseren Zustand zu bringen.

In Eigeninitiative und mit Vereinsmitteln wurden Pflanzen und Materialien gekauft. Die Pflanzen sind auf den Baumscheiben Anfang Mai eingepflanzt worden. Vor Beginn des Karnevals der Kulturen wollen wir die Baumscheiben noch einzäunen. Wir fänden Baumscheiben ohne Umzäunung auch schöner, nur leider geht dies nicht, da wir feststellen mussten, dass Pflanzen beschädigt oder geklaut wurden. Außerdem leiden die Pflanzen unter den Hinterlassenschaften der Hunde.

Weitere Bepflanzungen von Baumscheiben sind geplant, wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Anwohner dabei mitmachen, sei es in Form von eigenen Pflanzungen oder durch entsprechende Pflege (Gießen, Entmüllen etc.).

Es gibt viele Möglichkeiten den Kiez zu verschönern, traut euch nach draußen und macht mit.

Wenn ihr andere Ideen habt kontaktiert uns. Nur zusammen sind wir stark!

 

  1. Hundetüten-Aktion

Schluss mit Tretminen-Gefahr!

Nicht nur die neu bepflanzten Baumscheiben sollen geschützt werden.

Auch die Gehwege sollen im Kiez sauberer werden.

Der Verein plant auf den Gehwegen demnächst vier Hundetüten-Spender an verschiedenen Stellen aufzustellen.

Dies soll allen Hundebesitzern helfen und motivieren, die Hundehaufen zu entsorgen, auch wenn entsprechende Tütchen mal vergessen wurden.

Die Aktion soll gemeinsam mit der gemeinnützigen GmbH „stadt&hund“ www.stadtundhund.de  durchgeführt und  finanziell von mog61 getragen werden.

  1. Kaffee- und Kuchen-Treff

Jeden ersten Montag eines Monats veranstaltet mog61 einen Kaffee- und Kuchentreff in der Mittenwalder Straße 13 von 15-17 Uhr. Kaffee- und Kuchen sind kostenlos. Die Aktion wurde bereits zweimal durchgeführt.  Speziell beim ersten Treff war der Zuspruch gut.

Scheut euch nicht, schaut einfach vorbei. Gespräche, Hintergründe und Infos gibt es dort aus „erster“ Hand. Auch vor Anregungen oder Kritik haben wir keine Scheu.

Wir wollen weiter den Toleranzgedanken unterstützen und mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen  verschiedener Kulturen, verschiedener sozialer Herkunft und verschiedener Altersklassen den Kiez verschönern und den Gedankenaustausch stärken.

 

Macht mit, frei nach dem Motto: „Nur gemeinsam sind wir stark!“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.