Krimilesung für die Freunde des gepflegten Kriminalromans

eingetragen in: Uncategorized | 0

wir laden am 25.11. ganz herzlich zu einer Krimi-Lesung mit der Autorin Miriam Radermacher ein. Die kostenlose Lesung wird vom Mehrgenerationenhaus Gneisenaustraße in Kooperation mit mog61 Miteinander ohne Grenzen e.V. veranstaltet. Die Autorin nutzt ihren Besuch auf der Berliner Buchmesse BUCHBERLIN2017  zu einem interaktiven Leseabend in Mehrgenerationenhaus in der Gneisenaustraße 12, 10961 Berlin.

Der Abend fängt mit einem Sektempfang und Knabberzeug an! 

mog61 Miteinander ohne Grenzen kurz mog61e.V., ist ein gemeinnütziger Verein. Unser Verein wurde im April 2011 aus einer Kiezbewohnerinitiative heraus gegründet, um unseren Kiez attraktiver zu machen und um die interkulturelle Vielfalt und Toleranz zu fördern. Wir setzten uns für Inklusion im Sinne der Partizipation für alle Menschen ein; Menschen mit oder ohne Behinderung unabhängig von Herkunft, Nationalität oder Religion, was sich auch in der Namensgebung widerspiegelt: " ohne Grenzen ".

Das Mehrgenerationenhaus Gneisenaustraße ist ein nachbarschaftlicher Treffpunkt, in dem sich Menschen aller Generationen und Kulturen zusammenfinden können. Wir bieten Raum für Austausch, Information und Vernetzung im Kiez an. Unser Angebot ist offen für alle Altersgruppen und umfasst verschiedenste Aktivitäten, wie Kultur, Gymnastik, Begegnung oder kreative Kurse. Darüber hinaus bieten wir Räumlichkeiten für Menschen, die sich im Kiez engagieren, eigene Aktivitäten einbringen und sich für andere einsetzen möchten. http://www.nachbarschaftshaus.de/arbeitsbereiche/kultur-und-nachbarschaft/mehrgenerationenhaus-gneisenaustrasse/

Das Bild zeigt das Plakat für die Krimi-Lesung am Samstag, 25.11.2017 im Mehrgenerationenhaus Gneisenaustraße
Dieses Bild zeigt das Veranstaltungsplakat. Das Plakat enthält die Informationen, die auch im Einladungstext auf dieser Seite stehen.